Facebook

    PHP Social Stream: There is no feed data to display!

Tipps zur Vermeidung von Gesundheitsschäden im Handwerk, Teil 1
Codex 29. Juni 2021
Blog image

Schwere körperliche Arbeit und Arbeiten in unnatürlichen aber gezwungenermaßen notwendigen Positionen können Gelenke und Muskeln übermäßig beanspruchen. Bei Fliesenlegern sind hiervon wohl vor allem die Körperpartien Rücken und Knie betroffen. Wir wissen "ein echter Handwerker kennt keinen Schmerz", doch trotzdem machen Erkrankungen des Muskel-Skelettsystems ein Drittel aller Krankheitstage im Handwerk aus. Schuld daran sind nicht zuletzt einseitige Belastungen oder falsch bzw. schädlich ausgeführte Bewegungen. 

Mit dieser Artikelreihe möchten wir genauer auf die Problemzonen Rücken und Knie eingehen und Ihnen wertvolle Tipps geben um die Entstehung von gesundheitlichen Problemen und Schmerzen zu vermeiden bzw. zu verringern.

 

1. Problemfall Rücken

Erste Rückenprobleme äußern sich oft in Form von Verspannungen. Leider entwickeln sich diese Verspannungen häufig zu dauerhaften Schmerzen, welche sich dann auch über die Abeit hinaus in den Alltag übertragen. Grund dafür ist dass Fehl- oder Überbelastungen des Rückens auf Dauer zu Verschleißerscheinungen an Wirbelkörpern und Bandscheiben führen. Es gibt viele Tipps und Tricks um Fehlbelastungen zu vermeiden. Einige davon belächeln Sie im Normalfall wohl - Wir möchten Sie jedoch dazu anregen, einmal abzuwägen, welche der Tipps Sie durch bewusstes Arbeiten ganz einfach umsetzen könnten und welche der Fehlbelastungen Teil ihres Alltags sind. 

 

Unsere Tipps:

 

I. Nutzen Sie, wenn möglich, technische Hilfs- oder Transportmittel um schwere Lasten zu bewegen

II. Richtig Heben! Achten Sie beim Anheben oder Ablegen von schweren Lasten darauf den Oberkörper möglichst gerade und aufrecht zu halten. Dazu den Bauch bewusst anspannen und mehr aus den Knien und der Hüfte arbeiten. So wird das Gewicht besser auf den Körper verteilt und liegt nicht ausschließlich auf dem Rücken.



Bild 1: Richtig Heben - Den Rücken möglichst gerade halten und die Kraft auf Knie und Hüften verteilen (Quelle1)

III. Drehbewegungen vermeiden. Beim Heben, Tragen oder Ablegen von Lasten sollten Sie zusätzliche Drehbewegungen des Oberkörpers vermeiden. Besser: Gewicht mit geradem Rücken heben und dann schrittweise drehen. 

IV. Tragen Sie Lasten immer nah am Körper und verteilen Sie das Gewicht gleichmäßig auf beiden Körperseiten 


Bild 2: Gewicht richtig verteilen um einseitige Überbelastungen zu umgehen (Quelle1)

V. Versuchen Sie die Last bei längeren zurückzulegenden Strecken zwischenzeitlich abzulegen um die Hebebelastung auf ein Minimum zu begrenzen. Noch besser wäre es öfters und dafür mit weniger Gewicht zu gehen.

VI. Abwechselnde Bewegungen: Versuchen Sie, Bewegungen die sich häufig wiederholen oder Positionen die Sie über einen langen Zeitraum einnehmen müssen, durch Andere zu unterbrechen. So entlasten Sie die beanspruchten Muskeln und Gelenke. Arbeiten Sie zum Beispiel über einen längeren Zeitraum in einer gebückten Haltung, so sollten sie sich zwischendurch ordentlich strecken um auch die Bauchmuskulatur zu aktivieren.

VII.

Gegenspieler stärken: Sie sollten versuchen die durch Sport und Bewegung auch die Muskulatur zu stärken, welche Sie bei der Arbeit nicht bewusst nutzen (z.B Bauchmuskeln um den Rücken zu entlasten). Auch das Dehnen der vielbelasteten Körperpartien spielt hier ein Rolle. Sie sorgen so für ein gutes muskuläres Gleichgewicht, welches sich positiv auf ihren Körper und stark beanspruchte Bereiche auswirkt. Ein paar wenige Minuten reichen hier aus um große Erfolge zu erzielen. 

 

Natürlich empfehlen wir bei bleibenden oder stärker werdenden Schmerzen einen Arzt aufzusuchen um die Ursache für die Schmerzen ausfindig zu machen. Vielleicht können Sie aber durch das Beachten dieser Tipps den Weg zum Arzt vorbeugen und ihrem Körper etwas Gutes tun. 

 

Quellen:
Quelle1: https://www.agriworker.eu/de/deutschland/covid-und-gesundheit-und-sicherheit-menu/arbeitsbelastung-richtig-heben-und-tragen
Quelle 2: https://downloadcenter.bgrci.de/resource/downloadcenter/downloads/Li011_Gesamtdokument.pdf

Quelle 3: https://www.deutsche-handwerks-zeitung.de/gift-fuer-gelenke-182420/

 

Die Eingabe Ihrer persönlichen Daten während des Bestell- und Bezahlvorgangs ist durch eine SSL-Verschlüsselung gesichert. Fremde können die von Ihnen eingegeben Daten nicht sehen. Wir nutzen für die gesicherte Übertragung der Daten die moderne 128-bit-Technologie.
 
Willkommen auf der Internetseite von e-shop-direct.com, dem offiziellen Online-Shop Partner von Netzwerk der Besten.

Alle Waren in diesem Shop kaufen Sie von der Arendicom GmbH. Die Arendicom GmbH wird Ihr Vertragspartner und stellt Ihnen die Rechnung. Für mehr Informationen über das System lesen Sie bitte die Hinweise unter dem Menüpunkt 'Über e-shop-direct.com'. Wir haben für Sie das folgende Land ausgewählt. Sollte dies nicht stimmen, wählen Sie ein anderes Land. Bestätigen Sie mit Klick auf weiter.

Warenkorb

0.00

Reduction reason0

Reduction reason0

NRC
Bitte warte einen Moment ...